Eine DSGVO-konforme Konferenzlösung für Bildung, Fort- und Weiterbildung

Software made in Germany. alfaview® ist kaum bekannt, aber sehr leistungsstark und vor allem rechtssicher, was die DSGVO betrifft. Bei den von der Arbeitsagentur geförderten Maßnahmen für anspruchsvolle Fortbildungen ist es seit Jahren im Einsatz. Bildungseinrichtungen können es bis zum Jahresende kostenlos testen. Selbst wenn danach die Lizenzkosten zu hoch erscheinen sollten, könnte man das Angebot vorerst annehmen, weil die Bedienoberfläche bei den anderen in Frage kommenden Systemen ähnlich ist.
Das ist vergleichbar mit dem Erwerb eines Führerscheins und Fahrstunden auf einem Mercedes. Nach kurzer Umstellung bei den Bedienelementen könnte man danach aber auch einen VW oder BMW fahren.

Die aktuellen Daten zum Angebot des Karlsruher Unternehmens finden Sie unter https://alfaview.com/page/plans

Hinweis: Der bisher an dieser Stelle genannte Preis betraf nur den kommerziellen Sektor. Aktuelle Preisangaben mit dem Stand vom Juli 2020 finden Sie am Ende dieses Beitrages. 

Für die kostenlose Einweisung von ehrenamtlich tätigen Bürgern stellte man Konrad Rennert als einem der freiberuflichen Online-Dozenten den Umfang von alfaview free plus bereit.
Jeder kann sich mit Hilfe der drei unten stehenden Videos einarbeiten und die Testräume kostenlos nutzen.

Die Installation der Videokonferenzplattform für Unterricht sowie Fortbildungen und Freizeit

 

Das Hauptmenü und die Seitenleiste bei alfaview-Videokonferenzen

Die Raumverwaltung bei alfaview-Videokonferenzen


.

Folgende Preise pro Monat für alfaview® wurden am 23. Juli 2020 genannt.

Die Angaben sind ohne Gewähr, Änderungen sind vorbehalten: 

  • Für Schulen und Volkshochschulen (VHS) ab 1,99 Euro pro Konferenzraum. Moderatoren unbegrenzt.
  • Für Hochschulen ab 9,99 Euro pro Konferenzraum. Moderatoren unbegrenzt.
  • Für Vereine und gemeinnützige Institutionen der Daseinsfür- und Vorsorge ab 4,90 Euro. Moderatoren unbegrenzt.
  • Für kleine und mittelständische Unternehmen ab 13,90 Euro pro Konferenzraum. Moderatoren unbegrenzt.

Dazu gibt es eine aktuelle Broschüre zur Videokonferenzsoftware.
Jeder potentielle Neukunde sollte sich ein Angebot betreffend seines Bedarfs machen lassen. Weil das Produkt individuell an unterschiedliche Bedürfnisse bezüglich der Teilnehmerzahl, der Berechtigungsstufen und der Anzahl der Gruppenräume pro Klassenzimmer angepasst werden kann, ist ein Vergleich mit den Festpreisen anderer Plattformen kaum möglich. Viele Merkmale sind bei Mitbewerbern nicht oder nur unvollständig ausgeprägt. Manche Merkmale werden bei bestimmten Konstellationen vielleicht auch gar nicht benötigt.
Von der Möglichkeit zum kostenlosen Testbetrieb und dem Vergleich mit anderen Plattformen sollte man Gebrauch machen. Das gilt besonders dann, wenn man nur DSGVO-konforme Plattformen einsetzen möchte.