Was ist Inverted Learning?

In 18 Minuten erklärt CatyCake das in freier Rede, ohne den Begriff zu gebrauchen. Solche natürliche Intuition wird gelegentlich von Wissenschaftlern analysiert. Sie liefern dann nach Monaten und Jahren eine Analyse und ein Wiki mit 11 Modulen.
CatyCake sagt es zwar nicht im perfekten Deutsch, aber sie macht es gefühlsmäßig richtig und ohne wissenschaftlichen Anspruch und das ist deshalb gut verständlich.
Man findet CatyCake leicht, wenn mit der Eingabe „wie lernt man am Besten“ nach Videos gesucht wird.

Den Akademiker Athanasios Vassiliou findet man nicht bei Videos, obwohl der die auch gemacht hat, sondern wenn allgemein nach „inverted classroom Wiki” gesucht wird.

Gesucht und gefunden zu werden, das macht den Unterschied beim Erfolg im Internet aus: Sie versucht, möglichst viele Menschen im Internet über YouTube zu erreichen. Athanasios Vassiliou scheint als Wissenschaftler Berührungsängste zu Massenmedien wie YouTube zu haben. Er versucht über Kanäle zur beruflichen Vernetzungen und der Präsenz auf Bildungsplattformen an neue Aufträge zu kommen. Leider blendet er im Video mit der Feedback-Aufforderung noch nicht einmal seinen Namen oder seine eMail-Adresse ein.
Kathrin Seidel (CatyCake) scheint beim Thema Linkpopularität und Wissensvermarktung schon weiter zu sein: Wer als YouTube-Partner Werbeeinnahmen erzielt, wird per Dreisatz hochrechnen können, dass die junge Frau 2000-4000 Euro monatlich einnehmen wird. Da können ältere Akademiker von der jungen Generation noch etwas lernen.