Seminarangebot: Datenanalyse mit den Daten von ourworldindata.org

 

Konrad Rennert: „Als Physik-Student lernte ich bei der Erstellung meiner Diplomarbeit, wie wichtig die Validierung von Argumenten und Behauptungen ist. Die Erkenntnisse der Forscher und Naturwissenschaftler Bayes und Gauß bildeten die wissenschaftliche Basis für meine Analysen und der Computer war dabei mein Werkzeug.

Eigene Erfahrungen mit Datenanalyse und daraus gewonnene Erkenntnisse beeinflussen seitdem mein Denken und Handeln und damit auch mein Urteil über Politiker und deren Handeln: Die Aussagen der Physikerin Angela Merkel und des Mediziners und Gesundheitsökonoms Karl Wilhelm Lauterbach nehme ich ernst, weil sie auf der Basis von Fakten nachvollziehbar und nicht widersprüchlich sind. Deren Erkenntnisse gehen aber leider kaum oder zu spät in Regierungshandeln ein.

Das Handeln von Joe Biden, Xi Jinping, Boris Johnson und Benjamin Netanjahu in Sachen der Pandemiebekämpfung und der Impfkampagne ist für ihre Nationen segensreich, weil sie damit Milliardenschäden infolge sonst erforderlicher Lockdowns vermeiden. Die drei Letztgenannten würde ich nie freiwillig wählen, aber ihr Handeln ist effizient und durch den Erfolg begründbar. Erfolg basiert auf Macht und Wissen in Form analytischer Fähigkeiten. Wenn man das Wissen selbst nicht hat, braucht man erfahrene Berater mit derartigen Kompetenzen.

Die EU und unser Land haben Fehler gemacht, sonst ständen wir im internationalen Vergleich bei der Pandemiebekämpfung nicht so schlecht da. Der Wahlausgang im September ist daher völlig ungewiss, weil sich kaum ein Politiker glaubwürdig als Macher präsentieren kann. Widersprüchliche Aussagen und schlechte Entscheidungen verunsichern die Wählerschaft.

Unsere Leitmedien tragen auch nicht immer zur Aufklärung bei. Journalistischer Dilettantismus und die Gier nach Einschaltquoten oder Auflagenzahlen fördern Diskussionen über widersprüchliche Schlagzeilen statt in der Sache. Verstärkt werden die Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Journalisten. Suggestive Schlagzeilen ohne belastbare Fakten und emotional belastete Farbenwahl bei Darstellungen sind mir selbst bei der Tagesschau aufgefallen. So wurde mein Vertrauen in die Glaubwürdigkeit unserer Leitmedien abgebaut.

Durch meine Vorbildung bin ich immunisiert, um auf den Unsinn von Querdenkern, Verschwörungstheoretikern, radikalen Parteien oder anderen Verfassungsfeinden hereinzufallen, die unser Land ins Chaos stürzen könnten. Ich mache mir nur noch Aussagen zu eigen, die ich auf Basis von Fakten nachvollziehen kann.

Andere sind nicht durch Bildung und Wissen gegen falschen Glauben immunisiert und fallen auf falsche Behauptungen herein. Greta Thunberg hat mit ihrem Handeln zum Nachdenken über den Klimawandel beigetragen. Wenn sie sich jedoch PR-wirksam zur Pandemie äußert, wirkt sie unglaubwürdig, weil sie sich nicht auf belegbare Fakten stützen kann. Wer anderen glaubt und selbst nicht in der Lage ist, Behauptungen zu begründen, sollte schweigen, um nicht mit Verschwörungstheoretikern in einen Topf geworfen zu werden.

Um das Wissen um die Analyse von Daten zu mehren biete ich mein Datenanalyseseminar preiswert für ältere Schüler, Studenten, Politiker und alle an Politik interessierten Menschen an. Für Menschen ohne eigenes Einkommen ist mein Online-Seminar kostenlos.“

Weitere Quellenangaben: https://twitter.com/GretaThunberg/status/1380440024014069761

https://ourworldindata.org